Abzocke mit Eigentumswohnungen in Bitburg!?

April 18th, 2013
by Inge
 
Ist die Stadtresidenz in Bitburg eine “Schrottimmobilie?” Hier die Meinung des Finanzexperten Oliver Schaefer (Heilenbach):
Finanzinfoverlag.de
 
Interessante Feststellungen des Sachverstaendigen Bueros Oliver Schaefer: “Gier frisst Gehirn…”
 
“Gier frißt Gehirn und dass sieht man
Wie das Sachverständigenbüro Oliver Schäfer festgestellt hat, haben sich im Kreis Bitburg und Kreis Trier einige Beamte und Träger im öffentlichen Dienst außerhalb des Rechtssystems organisiert, um sich selbst Materiel zu befriedigen. Vorweg die Sparkasse Trier und Bitburg mit den jeweiligen zugehörigen Finanzbeamten der zuständigen Ämter, z. B. Schröder in Bitburg, zusammen mit dem Sparkassenvorstsand Bermes und Maas. In Trier fungiert die Sparkasse Trier mit dem Vorstand incl. Sohn des ehemaligen Minsterpräsidenten Lothar Späth aus Baden Württemberg mit Dr. Peter Späth der seinen Vater noch zu überreffen scheint. Man bedient sich der Organisation ehemaliger Polizeibeamte z. B. des aktuellen HWK Präsidenten Bitter, der zuvor als Polizeipräsident in Trier anscheinend zu wenig verdient hat und den man als treuen ergebenen der Sparkassen betrachten kann. Die Einigkeit des Parteibuches der CDU (wahrscheinlich steht das C für Criminell) führt dazu dass eine gemeinschaftliche Gier nach Status und Ansehen (liegt wahrscheinlich am eigenen Aussehen) dazu führt, dass sich Rechtsanwälte wie der Rechtsanwalt Carsten Fasold ebenso zu den Freunden zählen läßt wie der Rechtsanwalt Klaus Peter Feltes die auch hier gemeinschaftlich mit dem Insolvenzverwalter Görgen aus Schweich gezielt Firmen in die Insolvenz führen. Die öffentlichen bestellten Sachverständigen Dr. Zimmermann aus Trier und der Architekt Mathey Gutachen erstellten,die vielmehr zum Nachteil der Eigentümmer sind und noch mit Hilfe des Staates bezahlt werden. In Bitburg führt die Kanzlei Dr. Grün mit Anwalt Ringelstein die Riege des ehemaligen Landräte  Graef und Consorten. In Kooperation mit dem Notariat Hildesheim aus Bitburg und sonstigen Kollegen der Voba Bitburg, hier Vorstand Theis, der im übrigen als Handelsrichter für das LG Trier von seiten der IHK Trier bestellt wurden. Nach vorliegenden Informationen handelt es sich bei allen genannten Personen um Personen deren Gier das letzte vorhandene Gehirn aufgefressen hat, da jeder Außenstehende erkennt, was für ein Spiel der Bereicherung betrieben wird. So ist auch die Bit Galerie in Bitburg ebenso wie das geplante Postgebäude als organisierten Betrug zu bezeichnen. Interessant ist, dass die Personen es verstehen Bürger mit Parteibuch der CDU für ihre Ziele zu instrumalisieren. Es wird Zeit, dass der Bürger aufwacht.”
Text Oliver Schäfer, Mitglied im Deutschen Fachjournalisten Verband.


Posted in Miscellaneous | Comments (0)

No comments yet

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.