Korrespondenz vom 27. Maerz 2017 an den Dir. AG Bitburg, Helmut Mencher:

May 11th, 2017
by Inge
Ich richtete mir bei der “Virtuellen Poststelle” von Rheinland-Pfalz (www.rlp-service.de) ein Postfach ein, mit welchem man elektronische Post mit Stellen der oeffentlichen Verwaltung in Rheinland-Pfalz austauschen kann. Am 27. Maerz 2017 schickte ich folgende Korrespondenz an den Direktor des Amtsgerichts Bitburg, Helmut Mencher, und gab ihm eine letzte Moeglichkeit zur Stellungnahme bezueglich der widerrechtlichen Zwangsversteigerung meines Elternhauses in Bitburg, Messenweg 21 (Aktenzeichen 10K 52/08). Der Eingang meines Schriftverkehrs wurde von der Poststelle am 28. Maerz 2017 bestaetigt. Haette ich davon keinen “Screenshot” gemacht, koennte ich heute nicht mehr nachweisen, dass ich diese Korrespondenz an den Dir. AG Bitburg abgeschickt habe, denn ploetzlich zeigt mein Postfach keinen Ausgang oder Eingang an, weder eine gelesene noch ungelesene Nachricht. Ich finde das merkwuerdig. Auch habe ich bis heute noch keine Antwort von Direktor Mencher erhalten. Nun werde ich weitere Schritte in dieser Korruptionsangelegenheit einleiten…
Korrespondenz an den Direktor des Amtsgerichts Bitburg, Helmut Mencher
Anhang 1: Kopie meiner Notariellen Generalvollmacht (Urkundenrolle 1507/2006)
Anhang 2: Kopien der Anfrage, Annahme & Bestaetigung meines Amtes des Testamentsvollstreckers
Eingangsbestaetigung der Poststelle

Tags: , ,
Posted in Justitia, Miscellaneous | Comments (0)

No comments yet

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.